Kategorie: Gesehen

Denis Villeneuves „Dune“: Das erweiterte Bewusstsein ist ein düsterer Ort

Es ist so eine Sache mit den Erwartungen. Ein Film, dessen Kinostart mehr als ein Jahr in den Sternen stand. Ein Stoff, an dem schon andere gescheitert sind und der… Weiterlesen

Ableistische Stereotype und toxisches Retter*innen-Narrativ: Über Sias Regiedebüt „Music“

Ein Gastbeitrag von Annalisa Weyel. „Music“, das Spielfilmdebüt der Sängerin Sia, beginnt mit einer bunten und bewegten Tanzszene. Wir sehen das Mädchen Music, gespielt von Maddie Ziegler, inmitten von blinkenden… Weiterlesen

So war’s bei den Internationalen Hofer Filmtagen (zu Hause auf der Couch)

Ich muss zugeben, mein Bild von Filmfesten ist hauptsächlich geprägt von den zehn Tagen im Februar, die ich in einem vom Overload geprägten Taumel während der Berlinale verbringe. Zehn Tage… Weiterlesen

„Kajillionaire“ von Miranda July: innovativ, menschlich und wunderbar weiblich

Erst kürzlich stand im Gespräch mit einer Künstlerin plötzlich die Überlegung im Raum ob es nicht sein könnte, dass Frauen grundsätzlich über mehr kreatives Potential verfügen als Männer. Weil Künstlerinnen… Weiterlesen

Teen Angst und Superkräfte: Die neue Netflix Serie „I Am Not Okay With This“

Das Erwachsenwerden selbst bringt bereits genug Probleme mit sich. Da kann es wirklich keiner gebrauchen plötzlich zu merken, dass man wohl oder übel über Nacht unkontrollierbare Superkräfte entwickelt hat. Doch genau… Weiterlesen

Stolz und Unabhängigkeit: Greta Gerwigs „Little Women“

Merke: wenn man sich über die Vielzahl der derzeit herrschenden Missstände in der Unterhaltungsindustrie beschweren möchte, dann muss man das so präzise wie möglich tun. Wenn man sich zum Beispiel… Weiterlesen

Beklemmender Blick hinter die Kulissen: „Mystify – Michael Hutchence“ von Richard Lowenstein

Es beginnt mit Michael Hutchence, wie man ihn in Erinnerung hat. Der „Rockgott“, der mit den für ihn so typischen lasziven Bewegungen und seiner signifikanten Stimme das Publikum zum Rasen… Weiterlesen