Schlagwort: Rowohlt Verlag

Gelesen: Tobias Geigenmüller „Das ziemlich lebendige Leben des vermeintlich toten Elvis“

Am 16. August 1977 starb Elvis Presley. Der Tod des größten Entertainers aller Zeiten löste auf der ganzen Welt eine Welle des Entsetzens aus. Elvis wurde im Garten seines Wohnsitzes… Weiterlesen

Gelesen: Kate Tempest „Worauf du dich verlassen kannst“

Würde Kate Tempest sich Visitenkarten drucken lassen, so richtig schön spießig mit der Berufsbezeichnung unter dem Namen, die zweite Zeile wäre länger als die erste. Die 30 Jahre alte Britin… Weiterlesen

Gelesen: Michael Chabon „Telegraph Avenue“

Der amerikanische Autor Michael Chabon ist das beste Beispiel dafür, wie nah die verschiedenen Künste beieinander liegen können. Seine Geschichten, seine Art zu schreiben haben einen Rhythmus, der sich fast… Weiterlesen

Was wir über die Feiertage gelesen haben

Susann Rehlein „Lucy Schröders gesammelte Wahrheiten“ Lucy Schröder ist der Inbegriff der Antiheldin. Eine neurotische Nervensäge, eine Amelie der schlechten Laune, die zu allem Überfluss auch noch in die Zukunft… Weiterlesen