„Die versunkene Stadt Z“ von James Gray feiert Premiere auf der 67. Berlinale

Die versunkene Stadt Z„Die versunkene Stadt Z“ von Regisseur James Gray mit Charlie Hunnam, Sienna Miller, Robert Pattinson, Tom Holland und Angus Macfadyen wird im offiziellen Programm der 67. Internationalen Filmfestspiele Berlin in der Sektion Berlinale Special zu sehen sein. Die Hauptdarsteller Sienna Miller, Charlie Hunnam und Robert Pattinson werden zur Premiere in Berlin auf dem roten Teppich erwartet.
Percy Fawcett wird von der Royal Society auf eine Expedition zur Landvermessung in Bolivien gesandt. Trotz der vielen Strapazen in dem lebensfeindlichen Dschungel ist er von Forscherdrang gepackt und lässt sich kurz darauf auf eine weitere Expedition zum Regenwald des Amazonas ein – obwohl die jahrelange Abwesenheit ihm und seiner Familie enorme Opfer abverlangt. Dort stößt er auf Spuren von vergangenen Zivilisationen und ist überzeugt von der Existenz einer versunkenen Stadt, die er „Z“ nennt. Zurück in London will die Royal Society jedoch von dieser Idee nichts wissen. Getrieben von dem Drang, endlich seine mysteriöse Stadt zu finden, begibt Fawcett sich zusammen mit seinem Sohn auf eine letzte gefährliche und verhängnisvolle Reise zum Amazonas…
In seinem packenden und bildgewaltigen Abenteuerepos erzählt Regisseur James Gray („The Immigrant“), basierend auf dem gleichnamigen Bestseller von David Grann, die wahre Geschichte des Britischen Forschers Percival Fawcett, der in den 1920er Jahren im brasilianischen Dschungel spurlos verschwand und noch Jahrzehnte später romantische Fantasien beflügelte und unzählige Abenteurer auf seine Spuren lockte.
Der offizielle Kinostart wird der 30. März 2017 sein.

http://www.dieversunkenestadtz.de