By The Lake Festival: Line-Up und Location

By_The_Lake_01_Credit_Johnny_Harrington_01

Es ist gut ein Jahr her dass ich viel zu früh zum Konzert von The Group im Berliner Michelberger Hotel rum saß und deswegen noch bei Soundcheck zuguckte. Irgendwann erkannte mich Efterklang-Sänger und The Group Mitglied Casper Clausen von einem Interview, das wir vor Urzeiten mal gemacht haben, und erzählte mir von Efterklangs neustem Projekt „The Lake“. Keine neue Band, sondern ein Webradiosender für unentdeckte, experimentelle und unkonventionelle Musik. Am 29. August bringen die Macher des Senders das Grundprinzip live auf die Bühne und nennen es By The Lake. Das eintägige Festival findet in der Freilichtbühne Weißensee in Berlin statt.

Liima-byAylinGungor-300dpiEröffnet wird das Festival von den Gastgebern selber – in Form ihrer neusten Band Liima. Bei Liima haben sich der finnische Perkussionisten Taku Rönkkö und Efterklang zusammengeschlossen, um den Hörer in ihre musikalische Welt zu entführen. Oder anders: Das gesamte Festival dient dazu, den Hörer in viele verschiedene Welten zu führen zwischen denen ganze Galaxien liegen. Da wären zum Beispiel Wildbirds & Peacedrums aus Schweden, die sich nur auf Stimme und Schlagzeug verlassen, oder der weltberühmte amerikanische Maler Lonnie Holley, dessen Gemälde auch im Weißen Haus hängen und der erst mit 62 Jahren sein Debütalbum „Just Before Music“ veröffentlichte. Seinem Gesang zu lauschen ist ein spirituelles Erlebnis, fast wie eine Meditation buddhistischer Mönche.

Omar_Souleyman_Image_NEW_2Auf eine ganz andere Reise schicken uns Brunt Friedman & Jaki Liebezeit: Sie führen uns an die Grenzen des Rhythmus, falls es denn Grenzen geben sollte. Liebezeit erkundet diese seit jeher, schon als Gründungsmitglied von CAN und gilt als einer der wichtigsten Schlagzeuger der Welt. Als Headliner haben sich die Macher von By The Lake den syrischen Sänger Omar Souleyman, dessen im Juli erscheinendes Album „Bahdemi Nami“ von Modeselektor mitproduziert wurde, an Bord ihres Raumschiffes geholt. Er wird mit seinen orientalischen Klängen den Sonnenuntergang über dem Weißensee untermalen. So unterschiedlich die Bands auch sein mögen, sie haben doch etwas gemeinsam: sie sind unkonventionell, experimentierfreudig und ganz und gar einzigartig.

Wer also dem „normalen“ etwas überdrüssig ist und ein offenes Ohr hat, dem sei dieses Festival wärmsten ans Herz gelegt. Mehr Informationen zu By The Lake gibt es auf http://www.bythelake.co.

www.soundcloud.com/liimaband
www.dust-digital.com/lonnie
www.nonplace.de
www.monkeytownrecords.com/omar-souleyman
www.wildbirdsandpeacedrums.com