Luzi, der Schrecken der Straße – Heute: Im Wintergarten Varieté

Premiere der Burlesque-Show. Für mich ist es das erste Mal im Wintergarten Variete. Für die anderen eher nicht- alteingesessene Westberliner.

Das Ganze ist nicht “hip”, eher schrullig.Luzi Ich fühle mich wohl. Das hippeste an der ganzen Veranstaltung sind die “GZSZ”-Stars und der Schminkraum, wo man sich umsonst schminken lassen kann. Da meine Begleitung noch nicht da ist, lasse ich mich überreden. Ich: “Ja, okay, aber nur `n ganz klein bißchen Glitzer übers Auge”. Kurz darauf schaue ich in den Spiegel und bekomme einen Schreck. Ich bin ab sofort die mit dem dicken Balken überm Augen, bei der sich das schwarze Glitzer bei jedem Blinzeln im ganzen Gesicht verteilt. Ich fühle mich wie ein Schornsteinfeger. Ich akzeptiere mein Aussehen. Auf gehts in den Saal. Mist, draussen waren die Getränke umsonst, drinnen nicht mehr.

Es geht los. DEAG-Vorstandsvorsitzender Peter Schwenkow hält eine kurze Rede, immerhin ist heute Premiere und Wiedereröffnung des Wintergarten. Er freut sich am meisten über einen CDU Abgeordneten, der heute zur Feier des Tages auch Gast ist und hält eine Lobesrede über die neue Regierung und die CDU. Er verkündet, dass Berlin nun endlich die Regierung bekommen hat, die es verdient. Denn bis jetzt wäre Berlin “unter Wert regiert” worden. Ich klatsche nicht. Wir lernen die Showmaster kennen, die uns durch den Abend führen werden. Sie nennen sich “Miss Evi und das Tier”. -Nun ist meine Erwartungshaltung vollends im Keller. “Miss Evi” ist mir zu theatralisch und angestrengt, oft reicht die Luft fürs letzte Wort nicht mehr.  “Das Tier” ist mir mit seiner Zunge, mit der es beim Klavierspielen wild in der Luft rumfuchtelt, dann auch ein bisschen zu gruselig. Ich entscheide mich, für den Rest des Abends nicht mehr zum Klavier zu schauen.

Nach der fraglichen Moderation sind die Showeinlagen dann doch recht gelungen. Vor allem die Akrobatik und die Clowneinlagen sind sehr gut. Die Burlesque Show ist ästhetisch, alle Typen von Frauen und Formen sind vertreten. Mann ist glücklich und Frau ist beruhigt, denn die Damen on stage sind auch nicht ganz perfekt. Plötzlich verfliegt die Zeit dann doch. Es war halb so schlimm, wie ich anfangs dachte. Die Künstler haben die Show gerettet.  Um mich herum sind auf jeden Fall alle begeistert.

Nach der Show mischen sich die Darsteller bei Prosecco, Blutwurst und Minimuffins mit Pfeffer unters Publikum. Wir trauen unseren Augen nicht. Sie sind alle ganz ganz klein und ganz ganz dünn. Auf der Bühne wirkten sie groß und rund. Nun sind wir doch kurz traurig und stellen uns vor, wie riesengroß und kugelrund wir wohl auf der Bühne wirken würden.

“Black Flamingo – The New-Burlesque Show” läuft noch bis 31.12.2009 im Wintergarten Varieté Berlin.

 
- Tagged: , ,